IM Merkel

 87 total views,  2 views today

Wie erst jetzt herausgekommen ist, gab es in den letzten Tagen der DDR einen allerletzten Plan. Nachdem schon feststand, dass die DDR von der BRD geschluckt wird, unternahm die sich schon in der Auflösung befindliche STASI einen letzten Versuch die BRD doch noch zum Fall zu bringen. Speziell ging es darum, sich an Kohl zu rächen, dem man die Mitschuld am Untergang der DDR zuschrieb.

Schon während der Wende versuchte die STASI in den neu gegründeten Parteien ihre "inoffiziellen Mitarbeiter" einzuschleusen. Doch alle wurden damals skandalträchtig nach Öffnung der STASI-Akten entdeckt. So gab es im Frühjahr 1990 eine neue Rekrutierungsalternative. Die STASI suchte nach neuen Gesichtern. Leuten die an der DDR hingen aber keine Parteimitglieder waren. Leute die glaubwürdig waren, aber eine weiße Weste hatten, keine STASI Mitarbeiter. Sie fanden einige, doch nur eine erreichte eine Position die sie befähigte den Plan durchzuziehen: es war Angela Merkel. ein Kind von Westdeutschen, die so überzeugt von der DDR waren, das sie von Hamburg in die Ostzone umsiedelten. Entsprechend wuchs sie auch in voller Überzeugung auf die DDR sei das Paradies auf Erden. Was ihr aber auch den Aufstieg ermöglichte war es, ihre eigenen Überzeugungen perfekt zu verstecken und ihr Fähnchen nach dem Wind zu hängen.

Angela Merkel sollte wie andere Maulwürfe in den westdeutschen Parteien Karriere machen, dort die schassen die 1990 an der Regierung waren und dann die CDU und FDP ins politische Nirwana schicken und wenn es geht auch noch die Bundesrepublik finanziell ruinieren.

Das alles wurde erst jetzt bekannt, als ein Vorabdruck der posthum erscheinenden Memoiren von Mielke veröffentlicht wurden. Mielke hatte in seinem Testament verfügt, dass sie 11 Jahre nach seinem Tod, also am 21.5.2011 erscheinen sollten. Offensichtlich rechnete er noch mit einem weiteren Aufstieg seines Schützlings der intern "IM Physikerin" genannt wurde.

Der 4-Stufenplan sah so aus:

  • Aufstieg in der Hierarchie der CDU soweit es geht
  • Ausschaltung von Kohl und Diskreditierung dessen
  • Zugrunderichten der CDU durch Verprellen der Wähler
  • Ruinierung der BRD

Es sieht so aus, das dieser Plan voll aufgeht. Zuerst ist Merkel voll auf Kohls Linie, um schnell in immer höhere Ämter zu gelangen. Als Merkel an die Details über die Parteispenden von Kohl stieß, machte sie diese publik, bzw. spielte sie Journalisten zu. Damit wurde Kohl ausgeschaltet und sein Ruf ruiniert und ihr gelang es als Sauberfrau die Spitzenposition in der CDU zu erklimmen.

Nun galt es in die Regierungsverantwortung zu kommen um die beiden letzten Ziele umzusetzen. Der erste Anlauf führte in eine CDU/SPD Regierung. Schlau genug, durch einen fast gleichmächtigen Koaltionspartner in der Durchführung gehindert zu werden, versucht sie zuerst in dieser Regierung die SPD schlecht dastehen zu lassen, um dann alleine oder mit der FDP zu regieren. Auch nun ist sie wieder pragmatisch und hängt ihr Fähnchen nach dem Wind. Kaum an der Regierung mit der FDP beginnt sie mit der Ruinierung der BRD durch Kauf von ruinierten Banken, Milliarden für einen Eurorettungsschirm und eine massive Staatsverschuldung. Dazu kommen Entscheidungen, die teuer zu stehen kommen, wie erst die Atomkraftwerke länger am Netz zu lassen und dann sofort abzuschalten – sodass Schadensersatzforderungen sicher sind. Oder die Regierung gibt Milliarden aus um Prämien für Neuwagen zu finanzieren und damit eine Industrie die ihre besten Zeiten hinter sich hat zu subventionieren.

Vor allem aber gelingt es ihr hervorragend durch unpopuläre, kaum verständliche, willkürliche oder durchschaubare Entscheidungen die Wähler zu verprellen. Das wird sie noch so weiter fortsetzen, bis die CDU politisch bedeutungslos ist und für Jahrzehnte abgewirtschaftet hat. Sie hat es durch kluges Taktieren auch fertiggebracht die FSDP gleich mit zu ruinieren. Wer hat sich dafür eingesetzt, dass Westerwelle und Co in der FDP so weit nach oben steigen konnten? Wer hat sich gegen Widerstände in der CDU für eine Koalition mit dieser Wirtschaftslobbypartei eingesetzt? Wer hat jeden Bündnisgedanken mit den Grünen im Kim erstickt? Und wer hat das BDI Protokoll von Brüderle an die Süddeutsche geschickt?

Sie raten es: Es war IM Merkel. Wie wird es weitergehen? Nun der Plan ist (nach Mielkes Memoiren) nun die BRD in den wirtschaftlichen Ruin zu treiben. Was dann kommen wird scheint unglaublich, erklärt aber die wirtschaftliche Lage der DDR. Wie konnte ein Land mit einer voll arbeitenden Schwerwirtschaft, praktisch ohne Konsumwirtschaft, wirtschaftlich ruiniert sein? Nun weil alle Gewinne, alle Dividenden, eine Einkünfte beiseite geschafft wurden. Die STASI hat in einem geheimen Versteck insgesamt 100 Milliarden DM (Wert 1990) in Gold beiseite geschafft. Diese 100 Milliarden DM sind heute rund 250 Milliarden Euro wert und mit diesem Geld wird die STASI dann die bankrotte BRD aufkaufen und einen sozialistischen Staat gründen. Der erste Staatsvorsitzende? Es wird IM Physikern, Angela Merkel sein.

11 thoughts on “IM Merkel

  1. Fast richtig, nur war es nicht Mielke, sondern Honecker höchstpersönlich. Das wurde schon vor längerem im Fernsehen („Der schwarze Kanal kehrt zurück“) aufgedeckt.

  2. Seit der deutschen Wiedervereinigung sind einige Jahre vergangen. Jahre, die man hätte nutzen können. Hat man aber nicht. Weder die sozialen Probleme eines vereinigten Europa, noch die unausweichliche Herausforderung durch die Globalisierung sind begriffen worden. Unsere Staatsverschuldung hat nun einen Umfang erreicht, der gestalterisches Handeln nicht mehr zulässt. Die DDR konnte sich wenigstens in die Bundesrepublik retten. Und wir? die Top Looser sind doch meine Generation, Geburtsdatum um Mitte 1960. Wir können den Mist ausbaden und müssen uns noch dumme Sprüche anhören. Wirtschaftswunder der 1950er Jahre, und wie arm, fleißig und bescheiden die Menschen damals waren. Der Gipfel war, als sich letztes Jahr ein überzeugter Ossi bei mir über die desolate westdeutsche Wirtschaft aufregte. Ich konnte leider nicht antworten, wie ich wollte, es war mein Chef.

  3. Auch wenn es unter Satire steht, sie gibt sich wirklich große Mühe, die DDR als das kleinere Übel dastehen zu lassen.

    Wurde eigentlich auch die Einführung von DDR-RAM von Angela Merkel angestiftet, um zu verhindern daß die Computer wirklich schneller werden? Auch eine Methode, die Wirtschaft des „Klassenfeindes“ zu schwächen.

  4. Tja Elendsoft, DDR-RAM ist nicht die einzige subtile Durchdringung des Westens durch Honecker: 2007 versuchten Toshiba und Canon sogar, im großen Stil SED-Bildschirme zu etablieren.
    Schlimmer ist aber (weil gelungen) einen Teil der PKW zunehmend von LPG abhängig zu machen.
    Die größte Dreistigkeit ist aber, daß Pioniere jetzt in aller Seelenruhe bei der Bundeswehr arbeiten. (und diese Herrschaften sind nicht nur Jung- sondern sogar ältere Pioniere)
    Ehemalige Oberschüler die sich bei Volkswagen eingeschleust haben, zwangen den Konzern sogar, ein Auto nach Honeckers Bildungselite zu benennen: VW EOS.

    Die Liste der Skandale ist bestimmt noch fortsetzbar…

    (wer nicht ganz durchsteigt, möge bitte bitte Begriffe bei wikipedia recherchieren)

  5. Wobei der Begriff Konzentrationslager (KZ) nicht automatisch die Massenvernichtungslager für Menschen der Nazis meinen müsste, meine mich zu erinnern das man die Lager anderer Nationen auch mal so nannte bevor der Begriff dermaßen belastet war.

    Micha

  6. Ich meine mich erinnern zu können, das man vor dem zweiten Weltkrieg darunter die Lager verstand die während des Burenkrieges von den Engländern errichtet wurden. Übrigens starb auch damals jeder vierte Insasse in diesen Lagern.

  7. Pioniere der Bundeswehr haben aber auch schon im Kalten Krieg gekämpft, und selbst die Wehrmacht hatte an Ost-, Nord-, Süd- und Westfront Pioniere im Einsatz.

  8. Da findet sich ja immer mehr:
    Die FDJ ist 1997 als französisches Radrennteam wieder neu gegründet worden.
    DSF (Deutsch-Sowjetische Freundschaft) ist als Deutsches SportFernsehen wieder auferstanden aus Ruinen.
    Außerdem gibt es eine DSF Poker-Schule. Was kommt wohl als nächstes, russisches Roulett-Schule?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.