Computerrätsel – Glaubenskriege 2

 224 total views,  2 views today

Auch das heutige Rätsel kommt von Michael K. Die Lösung „Gullviers Reisen“ des letzten war richtig, auch wenn Michael 41.000 Tote reklamiert….


Moin Gurus.
am 1ten April 1980 veroeffentlichte Danny Cohen „On holy wars and a plea for peace“, wo er sich auf Gulliver’s Reisen bezog. Der heilige Krieg war damit eroeffnet und die Bitte um Frieden wurde ignoriert. Genau ein Jahr und einen Tag spaeter wurde durch ein Memo der naechste Glaubenskrieg ausgerufen. Auch wenn es damals noch kein Internet gab, so verbreitete sich diese Memo ueber die Netze viral und ich bekahm es 1981 das erste mal bei einem Ferienjob im Rechenzentrum ausgedruckt, um damit nach den Sommerferien meinen Lehrer zu konfrontieren.
Was war der Titel dieses Samisdats und wer war der Author?
ciao,Michael

Space for the Masses, not for the Classes!

 83 total views,  1 views today

BL-SpaceSo, so, ich habe also keine Vision? Wer diesen Blog verfolgt wird feststellen, dass ich massig Ideen für neue Raumfahrtprojekte habe. Was ist der Unterschied zu einer Vision? Vielleicht das sie realisierbar sind. Aber wenn jede windige Idee eine Vision ist, dann kann ich auch mit so was aufwarten, also hier meine für konkurrenzlospreiswerte bemannte Raumfahrt.

Ihr Tripp ins All für weniger als eine Million Euro!

Warum eine Raumkapsel mit einigen Tonnen Gewicht ins All schießen, wenn es auch einfacher geht. Genauso wie man mit dem Fahrrad genauso ans Ziel kommt wie mit dem Auto bringt auch Buddy Lowcost Space sie ins all – mit einer kleinen 1,50 m großen linsenförmigen Basisplattform, ohne Kapsel mit viel mehr Erlebnis!

Ihr Trip beginnt im Weltraumbahnhof Tonga unseres Kooperationspartners Interorbital Systems. Drei Stunden vor dem Start werden sie an die Sauerstoffversorgung angeschlossen, können jedoch noch gemütlich den Sonnenaufgang in der Südsee verfolgen. Nun ist es Zeit den Cocktails Ade zu sagen, 15 Minuten vor dem Start werden sie auf der 1,50 m großen Plattform angeschnallt. Die Embryohaltung mit angezogenen Knien ist auch für ungeübte lange Zeit ertragbar, doch sie müssen dies anders, als andere Astronauten nur 30 Minuten aushalten. Schließlich profitieren sie von schnellen Startzeiten und einem Ready-To-Fly Gefährt.

Wir wiesen daraufhin, dass sie die Nationalflaggen und Namensetiketten der gebrauchten Raumanzüge der NASA und Roskosmos überklebt werden dürfen, aber nicht herausgerissen um die strukturelle Integrität des Anzugs nicht zu bestätigen.

Zwei Minuten nach dem Start mit der Neptun 330 – eine Spezialversion von Interorbital aus drei Stufen mit 11 CRM (8 / 2 / 1) wird die Nutzlastverkleidung abgetrennt und sie können den Ritt life verfolgen, bei einer grandiosen Panormamarundumsicht. Nach nur sechs Minuten haben sie den Orbit erreicht. Sie können nun die Füße aus den Fußschlaufen nehmen und den Hüftgürtel lösen. Keine Sorge, sie sind immer noch mit einem Bungeeseil mit der Basisplattform verbunden. Das nächste ist das entfalten der Solarpaneele um die Stromversorgung zu garantieren. Schalten Sie nun den Bordcomputer auf ISS-Navigation um. Er wird die Düsen automatisch zünden. Sie können mit dem Steuerknüppel auch manuell steuern. Der Computer verhindert ein Unterschreiten des Mindesttreibstoffvorrates. Verwendet wird das umweltfreundliche Wasserstoffperoxid. Nach unseren Erfahrungen bedingt eine manuelle Steuerung aber einen erhöhten Treibstoffverbrauch. Continue reading „Space for the Masses, not for the Classes!“